Tipps Startseite    Über MyHotTip    Site Map    Kontakt    Impressum
Tipps und Tricks Cartoon Tipps Tipps schreiben Myhottip Rss Feed Follow Myhottip on Twitter

Ein Artikel von Author MyHotTip | Kommentar Beiträge

Bookmark and Share

Nahrungsergänzung für den Muskelaufbau

Die Nahrungsergänzung spielt beim Muskelaufbau eine große Rolle. Nicht nur die verschiedenen Nahrungsergänzungen, sondern auch das Timing der Einnahme sind entscheidend, damit der Körper optimal Muskeln aufbauen und regenerieren kann.

Zu der normalen Ernährung für den Muskelaufbau gibt es zwei Nahrungsergänzungsmittel, die eine wichtige Rolle für den Muskelaufbau spielen. Zum einen ist es das Whey Protein. Das Whey Protein gibt es in Pulverform und kann mit Wasser oder Milch in einem Shaker zu einem Eiweißshake gemixt werden. Es gibt auch normales Eiweißpulver der Unterschied zwischen Whey- und normalem Eiweiß ist, dass Whey vom Körper schneller resorbiert wird und daher dem Körper zum Gewebeaufbau schneller zur Verfügung steht.
Zum anderen Dextrose. Dextrose ist dem ist ein Kohlenhydrat, welches dem des Blutzuckers im menschlichen Körper gleicht. Aufgrund der hohen Ähnlichkeit gelangt es sehr schnell in die Blutbahn und kann sofort für die Regeneration eingesetzt werden.
Nach einem anstrengenden Krafttraining sind die Glykosespeicher in den Muskeln erschöpft. Für eine optimale Regeneration ist es daher wichtig diese Speicher schnell wieder aufzufüllen, was mit Dextrose geschieht.

Doch nun kommen wir dazu, zu welchen Zeitpunkten die richtigen Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt werden.

Eine Stunde vor dem Krafttraining. Jetzt nimmt man 0,3g Whey Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zu sich. Bei einem 70kg schweren Athleten wären dass 21g Whey Eiweiß. Der Hintergrund dieser Mahlzeit ist, dass der Körper nach ca. einer Stunde die Proteine aus dem Shake bereitstellen kann, womit direkt zum Training ausreichend Eiweiß für die Muskulatur bereitsteht.

Direkt vor dem Training. Hier wird nocheinmal 0,3g Whey/kg Körpergewicht in Form eines Shakes zu sich genommen. Eine anstrengende Trainingseinheit dauert nicht länger als eine Stunde. Somit stehen die Eiweiße dem Körper schon sofort nach dem Training bereit.

Nach dem Training. Jetzt wird wieder die gleiche Menge Whey Eiweiß zu sich genommen. Da die Glykosespeicher der Muskeln nun nach dem Training ausgelaugt sind, kommt die Dextrose mit ins Spiel. Man kann die Dextrose gut mit in den Shaker geben und beides zusammen trinken. Es sollten hierbei 1g Dextrose pro Kilogramm Körpergewicht als Nahrungsergänzung aufgenommen werden.

Eine halbe Stunde bis Stunde nach dem Training. Die Dextrose wurde nun vom Körper verbraucht. Da nun nicht mehr absoluter Notstand im Glykogenspeicher der Muskeln besteht, sollte man im optimalen Falle noch einmal etwas Reis essen (wieder 1g pro Kilogramm Körpergewicht).

Direkt vor dem Schlafen. Damit auch in der Nacht genügend Baustoffe für den Muskelaufbau und die Regeneration bereitstehen, sollte man wieder die gleiche Menge an Eiweiß zu sich nehmen wie in den anderen Einheiten. Hier ist es allerdings nicht mehr wichtig ob es Whey ist. Ein Hüttenkäse, Magerquark, o.ä;. würden genauso gut tun. Zusätzlich sollte noch die gleiche Menge pflanzliches Öl als Nahrungsergänzung hinzukommen. Wichtig ist, dass direkt vor dem Schlafengehen keine Kohlenhydrate mehr gegessen werden.

Neugierig?

Hat dir der Artikel gefallen?


Bookmark and Share

Dieser Artikel wurde am 01.07.2009 um 21:49 von MyHotTip geschrieben.

MyHotTip.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.
CopyScape
© Copyright dieser Artikel darf nicht kopiert werden.

Ø 3.71 von 752 Bewertungen
bewerten 1 bewerten 2 bewerten 3 bewerten 4 bewerten 5
Tipp diskutieren