Tipps Startseite    Über MyHotTip    Site Map    Kontakt    Impressum
Tipps und Tricks Cartoon Tipps Tipps schreiben Myhottip Rss Feed Follow Myhottip on Twitter

Ein Artikel von Author MyHotTip | Kommentar Beiträge

Bookmark and Share

Intermittierendes Fasten - Anleitung der 4 Pläne

Intermittierendes Fasten ist eine ausgezeichnete Ernährungsmethode für unterschiedlichste Zwecke. Erfahre in diesem Artikel wie das intermittierende Fasten funktioniert und welche gesundheitlichen Vorteile diese Ernährungsmethode mit sich bringt.

Intermittierendes Fasten bedeutet unterbrechendes Fasten. Im Gegensatz zum normalen Fasten über längere Zeit wechseln hier Fastenphase und Essensphase in kurzen Abständen.
Der Vorteil ist, dass du alles essen kannst, was du möchtest! Wichtig ist nur die Pläne genau einzuhalten.
Es gibt unterschiedliche Systeme, die alle Ihre Vorteile und Nachteile haben. Welcher der Pläne für dich am Besten ist, musst du für dich persönlich entscheiden. Legen wir los.

Der "einen Tag essen, den Anderen fasten" - Plan
Die Überschrift dieses System ist im Grunde selbsterklärend. Bei diesem System isst du einen Tag wie gewohnt und am nächsten Tag verzichtest du komplett auf Nahrung.
Diese Art des intermittierenden Fastens geht also von 3-4 Fastentagen pro Woche aus. Es ist sehr gut geeignet um schnell abnehmen zu können. Etwas schonender ist der folgende Plan.

"Zweimal pro Woche einen ganzen Tag nichts essen" - Plan
Dieser Plan funktioniert wie der Erste nur dass die Zahl der Fastentage reduziert ist. Du kannst auch die beiden Fastentage hintereinander legen wenn du möchtest und so zum Beispiel am Wochenende Fasten und dich Werktags normal ernähren.

Das "24-Stunden Fasten"
Dieser Plan fürs intermittierende Fasten kann auch 2-3 Mal pro Woche ausgeführt werden. Im Gegensatz zu den ersten beiden Plänen wird hier nur 24 Stunden gefastet - also zum Beispiel vom Frühstück am Dienstag bis zum Frühstück am Mittwoch.

Das 16/8 Plan
Dieser Plan kann und sollte täglich ausgeführt werden. Du nimmst dir ein Zeitfenster von 8 Stunden in denen du wie gewohnt isst und die anderen 16 Stunden des Tages wird gefastet.
Den Plan kannst du auch an deine Bedürfnisse anpassen. Wichtig ist, dass das Zeitfenster der Fastenphase mindestens 16 Stunden beträgt. So kannst du zum Beispiel das intermittierende Fasten über 20/4 oder 18/6 Stunden durchführen.

Erfahre in den nächsten Artikeln, warum intermittierendes Fasten beim Abnehmen, Muskelaufbau und sogar Anti-Aging unersetzlich ist!

Neugierig?

Hat dir der Artikel gefallen?


Bookmark and Share

Dieser Artikel wurde am 21.12.2013 um 19:04 von MyHotTip geschrieben.

MyHotTip.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.
CopyScape
© Copyright dieser Artikel darf nicht kopiert werden.

Ø 2.25 von 8 Bewertungen
bewerten 1 bewerten 2 bewerten 3 bewerten 4 bewerten 5
Tipp diskutieren