Tipps Startseite    Über MyHotTip    Site Map    Kontakt    Impressum
Tipps und Tricks Cartoon Tipps Tipps schreiben Myhottip Rss Feed Follow Myhottip on Twitter

Ein Artikel von Author MyHotTip | Kommentar Beiträge

Bookmark and Share

Google AdSense Anzeigen optimieren - 6 Tipps

AdSense Anzeigen optimieren ist ein wichtiger Teil um gute Einnahmen erziehlen zu können und um zu denjenigen zu gehören die viel Geld mit Google AdSense verdienen. Hier ein paar Tipps zum AdSense Anzeigen optimieren.

AdSense optimieren: Die richtige Platzierung
Die Platzierung spielt eine wichtige Rolle, wenn man die AdSense Anzeigen optimieren möchte. Studien beweisen, dass der westliche Mensch (wegen der Schreibweise von links nach rechts) eine besondere Aufmerksamkeit auf den linken Teil der Webseite hat. Es sollte also Links insbesondere ein Skyscrapper o.ä;. gezeigt werden. Des weiteren werden die Anzeigen oft geklickt, die sich im direkten Inhalt der Seite präsentieren. Die höchste Klickrate hat man hierbei direkt am Ende eines Artikels, wenn der Leser nach dem Durchlesen weiterführende Informationen haben möchte.

Die richtige Farbwahl
Google AdSense Anzeigen optimieren heisst auch mit den Farben experimentieren. Grundsätzlich gibt es dazu aber schon ein paar Tipps. Wenn man eine Webseite hat, die häufig komplett neue Benutzer hat, sei es nun über Google und Co. so sollten die Anzeigen im Design der Seite angezeigt werden. Zu unterschiedliche Farben können den Besucher abschrecken.
Genau das Gegenteil ist bei einer Seite der Fall, die regelmäßig von Stammnutzern besucht wird, wie z.B. eine Community. Die Benutzer gewöhnen sich an das Layout der Seite. In diesem Fall müssen die Anzeigen die Aufmerksamkeit auf sich ziehen mit komplett anderen Farben. Wenn die Seite nicht blau ist, so empfiehlt es sich zum AdSense optimieren blaue Links zu verwenden, da dies der Standart im Internet ist und weil auch Google diese Linkfarben benutzt. Jeder kennt Google und erkennt somit unbewusst sofort, dass es sich um einen Link handelt.

AdSense optimieren mit TKP
Die meisten AdSense Benutzer denken Google AdSense wäre ein rein klickbasiertes System. Dies ist tatsächlich falsch denn auch TKP (tausender Kontakt Preise) werden angeboten. Hierbei kommt es auf die PIs (Page Impressions) und nicht auf klicks an. Der TKP bei Google AdSense ist allerdings äußerst gering. Es lohnt sich aber Anzeigen für TKP freizuschalten, die normalerweise nie oder nur sehr selten geklickt werden.
Eine gute Erklärung wie man Channels für das TKP-Programm freischaltet findet man hier: http://www.allblogs.de/adsense-tkp-steigern/wirtschaft/blogwirtschaft/2008/11/

Abitrate Anbieter auf die "Blacklist"
Diese Technik des Google AdSense optimieren ist sehr Zeitaufwändig aber hat dafür eine große Auswirkung. Es gibt Klickpreise jenseits von gut und böse besonders in den unteren Regionen. Hier sind meistens stark optimierte AdWords Kampagnen die mit unglaublich geringen Klickpreisen für schlechte Gewinne sorgen. Meistens handelt es sich hierbei um Werbung für Affilate-Programme oder andere Webseiten die mit AdSense ihr Geld verdienen. Man sollte daher sobald man niedrige Klickpreise unter 0,10€ erhält nachschauen wo der Verursacher steckt. Einfach die Links unter den Anzeigen kopieren und nachsehen ob es sich um eine wie oben genannte Webseite handelt. Einfacher geht das Ganze wenn man sein AdSense Konto mit dem Google Analytics Konto verknüpft und sehen kann auf welchen Seiten die niedrigen Klickpreise erziehlt wurden. Einfach auf diesen Seiten wieder die zu bewerbenden Seiten anschauen und gegebenfalls auf die "Blacklist" in Google Adsense setzen. Die Google AdSense Anzeigen optimieren indem man höhere Klickpreise erziehlt, lohnt sich und ist jede Mühe wert.

Benutzerverhalten untersuchen
Man sollte immer fremde Personen vor die eigene Seite setzen und deren Surfverhalten beobachten. Man selber sieht die AdSense Anzeigen immer, da man ja weiß dass man Geld dafür bekommt. Einfach verschieden Personen wie Freunde, Familie o.ä;. beim Surfen auf der Seite zuschauen.

AdSense optimieren durch probieren
Das Erscheinungsbild jeder Webseite ist individuell. Man sollte daher immer monatliche Tests machen indem man die AdSense Anzeigen Farblich umgestaltet, die Platzierung etwas ändert oder das Format der Anzeigen ändert. Wichtig hierbei ist immer nur eine Änderung vorzunehmen und diese dann auch über längere Zeit (mindestens einen Monat) zu testen um einigermaßen repräsentative Ergebnisse zu bekommen. Google AdSense Anzeigen optimieren hat immer etwas mit probieren zu tun. Einfach weiter versuchen, bis die AdSense Anzeigen bestmöglich optimiert sind.

Neugierig?

Hat dir der Artikel gefallen?


Bookmark and Share

Dieser Artikel wurde am 30.08.2009 um 17:18 von MyHotTip geschrieben.

MyHotTip.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.
CopyScape
© Copyright dieser Artikel darf nicht kopiert werden.

Ø 3.56 von 844 Bewertungen
bewerten 1 bewerten 2 bewerten 3 bewerten 4 bewerten 5
Tipp diskutieren